Versandkosten

Preisstellung und Zahlung
(1) Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, stellen die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten Endpreise dar. Die Preise beinhalten somit alle Preisbestandteile inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe (derzeit 19%) und der Verpackung, jedoch zuzüglich der Transportkosten.
(1a) Sofern die Lieferung in das Nicht-EU-Ausland erfolgt, können weitere Zölle, Steuern oder Gebühren vom Kunden zu zahlen sein, jedoch nicht an den Anbieter, sondern an die dort zuständigen Zoll- bzw. Steuerbehörden. Dem Kunden wird empfohlen, die Einzelheiten vor der Bestellung bei den Zoll- bzw. Steuerbehörden zu erfragen.
(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.
(3) Der Kunde erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.
(4) Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das Konto des Anbieters zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.

(4a) Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, ist der Kaufpreis per Vorauskasse per Bank-Überweisung zu zahlen.

Alternativ kann eine Zusendung der Ware per Nachnahme vereinbart werden - hierbei fallen zusätzliche Kosten in Höhe von 12,90 Euro an.

Ebenso ist eine Zahlung per PayPal möglich, hier entstehen zusätzliche Versandkosten von 6,90 Euro pro Bestellung.


(4b) Bei Zahlung per Nachnahme ist der Betrag bar dem Zusteller oder der Spedition zu überreichen. Der Zusteller erhebt zusätzlich zum Rechnungsbetrag eine Gebühr in Höhe von 2,- Euro.
(4c) Bei Versteigerungen/(Internet-)Auktionen ist, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, die Vorauszahlung des kompletten Rechnungsbetrages erforderlich (per Bank-Überweisung).
(4d) Bei zuvor schriftlich vereinbarter Zahlung auf Rechnung, verpflichtet Sie der Kunde, den gesamten Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge zu bezahlen.
(5) Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p. a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. So behält sich das Unternehmen insbesondere vor, Mahngebühren und weiterführende rechtliche Schritte in Rechnung zu stellen.
(6) Mit dem Erscheinen eines neuen Kataloges, einer neuen Preisliste oder einer neuen Preisauszeichnung auf den Internetseiten verlieren alle alten Katalogpreise, Listenpreise und Preisauszeichnungen ihre Gültigkeit. Druckfehler und Preisirrtümer vorbehalten.

Lieferbedingungen
(1) Die Lieferung erfolgt in der Regel am nächsten Werktag nach Bestellungs-/Geldeingang per DHL bzw. beauftragter Spedition. Bei Bestellung mehrerer Artikel, kann auf Kundenwunsch eine Teillieferung durchgeführt werden.
(2) Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen sowie die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
(3) Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.
(4) Für Verbraucher ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt.
(4a) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist der Anbieter berechtigt, den ihm insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
(5) Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf eigene Gefahr.


Versandkosten
(1) Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, werden innerhalb Deutschlands die Versandkosten auf Grundlage der aktuellen Standard-DHL-Tarife berechnet. Ausgenommen hiervon sind Bestellungen über 31,5 kg, deren Versand über andere Transportunternehmen bzw. Speditionen gesondert berechnet werden.
(2) Transportkosten für Bestellungen über 31,5 kg innerhalb Deutschlands werden nach den aktuellen Speditionstarifen beauftragter Transportunternehmen zzgl. von Verpackungskosten berechnet, sofern keine anderweitige Vereinbarung (Versandpauschale) getroffen wurde.
(3) Lieferungen ins Ausland werden nach den aktuellen Tarifen beauftragter Paket- bzw. Transportunternehmen zzgl. von Verpackungskosten berechnet, sofern keine anderweitige Vereinbarung (Versandpauschale) getroffen wurde.